Kaufunger Kindertheater e.V. Ballons

Chronik

Geboren wurde die Idee, Theater für Kinder zu spielen, von Ulla Nordmeier im Jahr 1979. 18 Mütter und Väter von Kindergartenkindern setzten sich zum Ziel, ihren Kindern bei der alljährlichen Weihnachtsfeier eine besondere Freude durch ein Theaterstück zu bereiten. So entschloss man sich, das Stück " Bruder Kurz und Bruder Lang" einzustudieren. Begeistert waren nicht nur die Kinder sondern auch die Eltern. So wagte man sich 6 Tage später vor die Öffentlichkeit; mit großem Erfolg.

Theaterspielen fing an, Spaß zu machen und es wurde der Entschluss gefasst, als Amateurtheater auf den Brettern der Welt weiterzumachen. 1986 wurde unsere Theatergruppe als Verein in das Vereinsregister durch das Amtsgericht Kassel aufgenommen.

In den vergangenen 28 Jahren wurde jedes Jahr ein Weihnachtsmärchen inszeniert. Wir haben uns damit auch über die Grenzen von Kaufungen hinaus einen Namen erarbeitet. Gastspiele wurden in Vellmar, Wolfhagen, Hess. Lichtenau, Kassel , Bischhausen , Wellerode, Baunatal, Hofgeismar und Frankenberg gegeben.

Auch wenn nach der Vereinssatzung die Aufgabe des Vereins die Aufführung von Theaterstücken für Kinder und Jugendliche ist, so wurden seit 1986 auch Theaterstücke für Erwachsene, vorwiegend Komödien, in regelmäßigen Abständen einstudiert.

Jedes Stück benötigt ein Bühnenbild. Im Laufe der Jahre sind unsere eigenen sowie die Ansprüche der Zuschauer an das Bühnenbild gewachsen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, konnten wir 1999 auf dem Gelände des Bürgerhauses Oberkaufungen unsere eigene Werkstatt bauen.

Wichtigste Säule jeder Vereinsarbeit ist jedoch die Förderung der Jugendarbeit. Daher wurden 1989 eine Kindergruppe und 1995 eine Jugendgruppe ins Leben gerufen. Die Früchte dieser Arbeit können heute schon geerntet werden, in dem einige Kinder und Jugendliche mittlerweile in der Hauptgruppe mitwirken.

So wurden in den Jahren von 1979 – 2012 von der Kinder-, Jugend-, und Erwachsenengruppe insgesamt 340 Aufführungen aufgeführt und über 84 000 begeisterte kleine und große Zuschauer spendeten viel Applaus.